AI Traffic Editor X
Der perfekte Editor für den AI Traffic im Flugsimulator X

Blog Home Cockpit

  • Aug 2018 (3)
  • Jul 2018 (2)
  • Dez 2017 (1)
  • Sep 2017 (2)
  • Mai 2017 (1)
  • Apr 2017 (3)
  • Feb 2017 (2)
  • Jan 2017 (2)
  • Dez 2016 (1)
  • Sep 2016 (3)
  • Jul 2016 (1)
  • Jun 2016 (1)
  • Mai 2016 (1)
  • Feb 2016 (1)
  • Dez 2014 (2)
  • Nov 2014 (1)
  • Okt 2014 (6)
  • Aug 2014 (1)
  • Jun 2014 (3)
  • Apr 2014 (1)
  • Feb 2014 (1)
  • Nov 2013 (2)
  • Sep 2013 (8)
  • Jul 2013 (1)
  • Mai 2013 (1)
  • Apr 2013 (2)
  • Sep 2012 (1)
  • Aug 2012 (1)
  • Mrz 2012 (3)
  • Jan 2012 (2)
  • Dez 2011 (2)
  • A320 Home Cockpit

    Das A320 Cockpit spricht (Teil2)

    Drucken

    Nun will ich mal beschreiben, was ich für Software zur Sprachsteuerung eingesetzt habe.

    VOXATC

    Der Name sagt es schon, es handelt sich um ein ATC Programm welches den ATC des FSX komplett ersetzt.

    Es gibt einen Grund, warum ich vor einigen Jahren VOXATC installiert habe und mich dann dagegen entschieden habe. VOXATC benötigt zwingend ein englisches Windows. Und da fangen die Problem an. In meinem Fall war es so, dass ich Windows 7 Pro als Betriebssystem auf meinem FSX Rechner installiert hatte.

    Im Internet finden sich mehrere Anleitungen wie man unter Windows 7 Pro ein englisches Sprachpacket installiert. Allerdings wird dies von Microsoft nicht unterstützt. Ich habe mit diesen Anleitungen drei Versuche unternommen. Allerdings endeten diese jeweils in einem nicht mehr funktionierenden Betriebssystem. Außer einem schwarzen Bildschirm gab es danach nichts mehr. Dies konnte ich jeweils nur durch eine Systemwiederherstellung retten. Ich kann nur davon abraten diesen Weg beschreiten zu wollen! Ich habe mich dann dazu entschieden, Von der Pro Version auf Ultimate upzugraden. Denn in dieser Version werden Sprachpakete unterstützt.

    Nach dem ich das erledigt hatte lief auch VOXATC ohne Problem. Das gute an VOXATC ist, dass nach einem Sprachtraining, welches in VOXATC integriert ist, einen der ATC gut versteht. Man kann VOXATC in zwei Modi betreiben, entweder man hat ein kleines Fenster in dem einem der Text vorgegeben wird, den man vorlesen muss, oder man lernt die Phrasen auswendig und benötigt dann diesen Modus nicht. Im Moment nutze ich die Texte noch als Hilfe. Wenn man ein aktuelles AIRAC installiert erkennt VOXATC ebenfalls SID und STAR.Allerdings muss ein Flugplan im FSX geladen sein. Ich nutze das ganze so, dass ich mit PFPX den Flugplan erstelle und im FSX lade. Die Daten gebe ich dann per Hand in das FMGS von Jeehell ein. Was soll ich sagen es funktioniert. Und es macht erheblich mehr Spaß mit einem sprachgesteuerten ATC zu fliegen. VOXATC bietet auch einen Copiloten der den Funk steuert, was ich allerdings nicht nutze. Die Anweisungen die man erhält sind in der Regel absolut korrekt, natürlich gibt es auch mal Fehler, aber diese kann ich verschmerzen.

    Das Clearence einholen oder auch der Pushback sind ebenfalls Bestandteil des virtuellen Funkverkehrs. Außerdem steuert VOXATC auch den AI Traffic, welcher dann auch auf dem Funk zu hören ist. Ich habe dies sowohl mit WOAI als auch Ultimate Traffic getestet. Wen also ein englischsprachiges Betriebssystem nicht abhält, dem kann ich im Home Cockpit VOXATC nur empfehlen.

    VOXATC gibt es hier http://voxatc.com/

    Multi Crew Experience  

    Nachdem VOXATC erfolgreich installiert war, kam der Wunsch nach einer sprachgesteuerten Checkliste im Cockpit auf. Nach längerem Suchen fand ich ein Programm mit dem Namen Multi Crew Experience kurz MCE genannt.

    MCE kennt Sprachgesteuerte Checklisten, einen Copiloten, und steuert mit Sprache AES sowie einige andere Feature, die ich aber nicht nutze. Die Checklistenfunktion arbeitet mit dem virtuellen Copiloten. Man kann das Programm so konfigurieren, dass der Copilot keine Aktion ausführt, wenn man selber richtige Schalter betätigen muss, macht aber einen Crosscheck möglich. Die Checklisten kann man selber erstellen bzw. vorhandene überarbeiten. Diese kann man dann sprachgesteuert mit dem Copiloten abarbeiten. Was natürlich dank Sprachsteuerung im Flug wesentlich einfacher ist.

    Eine weitere Funktion die mir sehr gut gefällt, ich kann die ganzen Aktionen von AES ob Tanken, Reinigung, Catering oder Pushback nun per Sprache steuern. Besonders gut finde ich, dass je nach Land und Airport sich ein Ramp-Agent mit entsprechendem Dialekt meldet. Außerdem kann die Cabincrew angewiesen werden die Türen zu öffnen, bzw. das Bodenpersonal angewiesen werden die Cargotüren zu öffnen. MCE und VOXATC arbeiten ohne Probleme zusammen. Da beide die Windows eigene Sprachsteuerung nutzen, kann man durch Installation von entsprechenden Stimmen auch für eine gewisse Vielfalt bei der Aussprache sorgen, so das nicht immer die gleiche Stimme am Funk ist. Ich habe dazu bereits diverse Stimmen eingekauft. Alles in allem finde ich es schon sehr realistisch mich sowohl mit dem Bodenpersonal als auch mit dem Tower unterhalten zu können. Dies gibt ein ganz neues Fluggefühl, auch wenn man nicht Online unterwegs ist.

    MCE gibt es hier: http://www.multicrewxp.com/

    Ich habe natürlich auch schon die MCE Checkliste, welche auf einer realen Checkliste basiert, für Jeehell fertig. Diese gibt es hier: Jeehell Checkliste A320 für MCE

    Ich möchte auf beide Tools nicht wirklich verzichten.

    Zum Schluß noch der Link für die Voicedateien: https://www.cereproc.com/de/storesapi

    Ich habe mehrere dieser Stimmen gekauft und installiert. Der Vorteil dieser Stimmen ist, dass sie sich nicht künstlich anhören. Somit hat man auch nicht das Gefühl mit einem Computer zu sprechen.

    Und wer nun Fragen hat, darf sich gerne bei mir melden. Soweit ich kann bin ich gerne behilflich.

    Das A320 Cockpit spricht

    Drucken

    So, zum Jahresende noch schnell ein Update.

    In den letzen Wochen habe ich die zweite MCDU eingebaut somit ist der Co-Pilot bzw. heute ja "Pilot Monitoring" auch im Stande das Flugzeug vollständig zu bedienen.
    So ganz nebenbei musste ich feststellen, dass mein Pedestal in der Breite nicht die richtigen Maße hat. Also habe ich mit Sketchup ein neues Pedestal geplant, welches jetzt auch die tatsächliche Form erhält.
    Wer Interesse daran hat, die Sketchup Datei für das Pedestal gibt es zum > download <.

    Weiterhin haben auf beiden Seiten Headsets einzug gehalten. Dies war notwendig, da ich komplett von ProATC-X auf VoxATC umgestiegen bin. Ich hatte das Tool früher schon mal getestet, mir aber nicht genug Zeit dafür eingeräumt, was klar ein Fehler war.

    Zwischenzeitlich möchte ich nichts anderes mehr benutzen, einfach genial wie ich finde. Und da es meistens an einem Copiloten scheitert, gerade auch um die Checklisten abzuarbeiten, habe ich mich auch noch mit Multi Crew Expirence beschäftigt.
    Da dieses Tool ebenfalls mit Sprachsteuerung arbeitet und auch noch AES und GSX unterstützt war ich einfach vom Hocker gerissen. Mein Cockpit spricht mit mir. Sowohl die Cabin Crew als auch das Bodenpersonal stehen Rede und Antwort. Und auch der ATC via Sprachsteuerung ist der Hit.

    Zugegeben bis ich beides richtig zum Laufen bekommen habe, habe ich etwas Zeit gebraucht, aber wenn es erst mal klappt, perfekt. Würde ich jederzeit empfehlen.

    Dank eines netten Menschen, einer deutschen Fluggesellschaft, kann ich mich mitlerweile an realen Checklisten für den A320 erfreuen. Und dies sowohl im Kurzformat als auch die komplette Checkliste wie sie vorgeschrieben ist. Diese habe ich als DIN A5 Umgesetzt als auch die Checkliste in laminierter Form welche so von beiden Piloten genutzt wird. Mehr dazu, auch im neuen Jahr.

    So nun wünsche ich allen Lesern einen guten Rutsch und viel Erfolg in 2017.

    Dann werde ich etwas ausführlicher berichten.

    Neues Tool für das Home Cockpit

    Drucken

    In den letzen Wochen war ich auch wieder bei der Software fleißig.

    Ich brauchte ein kleines Tool, welches mir den FSX in Abhängigkeit von Tag und Nacht mit unterschiedlichen Konfigurationen versorgt um immer mit brauchbaren Frames fliegen zu können. Insbesondere nach dem ich Deutschland, Frankreich und Spanien nun mit Night Environment X ausgestattet habe.

    Ich werde dazu gelegentlich mal ein paar Screenshots veröffentlichen.

    Ich habe das Tool gleich mit einer kleinen Oberfläche ausgestatt und stelle dies nun zum kostenlosen download bereit.

    Eine ausführliche Beschreibung, den Download und die Installationsanleitung gibt es hier

    Cockpit-Sitze montiert

    Drucken

    So, nach längerer Zeit mal wieder ein Update.

    In der Zwischenzeit habe ich die Sitze samt Schienen fest ins Cockpi eingebaut. Die Sitze können nun sowohl seitlich als auch vor und zurück verstellt werden. Jetzt muss man beim Aussteigen wenigstens keine akrobatischen Künste mehr an den Tag legen.

    Im Grunde war die Lösung ganz einfach. Ich hatte einen zweiten Satz Sitzschinen geordert. Diese habe ich geringfügig von einem Metallbauer ändern lassen, damit der Verstellhebel nicht stört. Ein paar der Sitzschinen ist natürlich unter dem Sitz also auf dem Kasten montiert. Das andere paar Sitzschienen ist unter der Kiste am Boden des Cockpit montiert. Ich denke, dass man es auf den Fotos ganz gut erkennen kann.

    A320-Sitz-2

    So ist der Sitz zur Seite gefahren

    A320-Sitz-1

    Und so ist er in Sitzposition.

    Ich hatte eigentlich Bedenken, das der Weg der Sitzschienen nicht für die seitliche Verstellung reicht. Dies ist aber nicht so. Der Platz zum Aus- bzw. Einsteigen ist mehr als ausreichend.

    Pilotentisch nach Art des A320 ist fertig

    Drucken

    Auch etwas länger habe ich für den ersten Tisch gebraucht. Grundsätzlich war er ja vorhanden, allerdings hatte ich noch keine Möglichkeit gefunden, dass er auch schwenkt wenn man ihn herauszieht.

    Nun das Problem konnte ich lösen und habe den Tisch dann auch gleich mal lackiert. Ich denke das es dafür auch noch eine bessere Lösung gäbe, allerdings bin ich für den Moment, da ich auch die Tastatur darin unterbringen konnte ganz zufrieden. Wenn es meine Zeit zuläßt werde ich wohl den Tisch für den Copiloten auf die gleiche Weise fertigstellen.

    A320-Tisch-CPT