AI Traffic Editor X
Der perfekte Editor für den AI Traffic im Flugsimulator X

Blog Home Cockpit

  • Aug 2018 (3)
  • Jul 2018 (2)
  • Dez 2017 (1)
  • Sep 2017 (2)
  • Mai 2017 (1)
  • Apr 2017 (3)
  • Feb 2017 (2)
  • Jan 2017 (2)
  • Dez 2016 (1)
  • Sep 2016 (3)
  • Jul 2016 (1)
  • Jun 2016 (1)
  • Mai 2016 (1)
  • Feb 2016 (1)
  • Dez 2014 (2)
  • Nov 2014 (1)
  • Okt 2014 (6)
  • Aug 2014 (1)
  • Jun 2014 (3)
  • Apr 2014 (1)
  • Feb 2014 (1)
  • Nov 2013 (2)
  • Sep 2013 (8)
  • Jul 2013 (1)
  • Mai 2013 (1)
  • Apr 2013 (2)
  • Sep 2012 (1)
  • Aug 2012 (1)
  • Mrz 2012 (3)
  • Jan 2012 (2)
  • Dez 2011 (2)
  • A320 Home Cockpit

    A320 Glare Shield und Auto Break Panel

    Drucken

    Am Wochenende war dann wieder Zeit für kleinere Basteleien. Als erstes wurde das Auto Break Panel gelötet und verkabelt. Auch der Landing Gear Lever erhielt sein Backlight. HIer muss aber noch nachgebessert werden, die Helligkeit der LED's ist nicht sehr hoch. Na mal sehen. Als nächstest habe ich das Glare Shield komplett mit Backlight gebaut und montiert.

    Damit die Warnungen und Signale vom Jeehell zukünftig nicht aus den "normalen" Lautsprechern kommen, habe ich im Loudspeaker Panel extra einen Lautsprecher eingebaut. Dank Media Markt war dies schnell erledigt. Ein paar Boxen für 35,- Euro, Strom über USB, das Ganze zerlegen und etwas umbauen. Nun muss nur noch der Laustärkeregler verlegt werden.

    Zum Schluß habe ich noch die Bezels in das MIP eingabut. Da diese etwas zu groß waren, musste mit dem Dremel nachgearbeitet werden. Da hier kein Licht durchschimmern sollte habe ich diese konisch angeschliffen und von hinten in das MIP eingesetzt.

    Eigentlich war auch schon fast Alles mit dem Profiler von Skalarki eingerichtet, dann viel aber auf, dass ein paar Funktionen zum schalten der LED's fehlten. Dazu bekam ich von Marcin eine neue DLL Datei. Leider darf ich nun das gesamte Profil für Schalter und LED's neu erstellen.

    Somit wird das nächste Wochenende wohl zum Programmieren und endlich dem richtigen verlegen der Kabel dienen.

    A320_Auto_Break_Panel

    A320_Glare_shield

    A320_Lautspeaker

    a320_Single_seat

    FCU und EFIS eingebaut

    Drucken

    Am Wochende war es dann so weit, die Konstruktion für die FCU wurde gebaut. Diese wurde freitragen konstruiert, damit die FCU komplett mit I/O Karte und Verkabelung im Notfall abgebaut werden kann. Kabel anfertigen war ebenfalls eine lustige Beschäftigung. Die FCU sowie das Backlight werden über ein 300 Watt PC Netzteil mit Strom versorgt. Das sollte dann auch für den Rest der noch folgt reichen.

    Weiterhin wurde die FCU und das EFIS auf der Captain Seite programmiert und mit Jeehell getestet.

    Der Dimmer für das Backlight, dass Glare Wing, der Gear Lever  und das Autobreak Panel fehlen noch, sind aber schon da und teilweise verkabelt. Leider werde ich In den nächsten Tagen nichts machen können, da ich beruflich unterwegs bin.

     

    A320_FCU_1

    A320_FCU_2

    A320_FCU_3

    FCU und EFIS für A320 eingetroffen

    Drucken

    Zwischenzeitlich ist die FCU die und beiden EFIS von Skalarki eingetroffen. Die FCU sowie die beiden EFIS habe ich bereits fertig mit der Hintergrundbeleuchtung bestückt. Dans Ganze wurde einem ersten Funktionstest unterzogen. Leider habe ich im ersten Anlauf die falsche I/O Karte bestellt. So hätte ich einiges nicht anschließen können.

    Dank Marcin wird die I/O Karte ausgetauscht, so das am Wochende mit dem ersten einbau begonnen werden kann (hoffe ich). Leider bin ich im Moment beruflich viel unterwegs. so das nicht viel Zeit übrig bleibt.

    Nebenbei ist heute von Opencockpits der Fahrwerkshebel gekommen, so dass auch dieser hoffentlich bald seinen Platz finden wird. Wenn ich am Wochenende Zeit finde, werde ich noch ein paar neue Fotos einstellen.

    Jeehell Airbus

    Drucken

    Da ich auf die FCU von Skalarki warte, ist es im Moment nicht möglich deutliche Fortschritte zu machen. Also habe ich mich der Software gewidmet.

    Der Jeehell Airbus ist nun komplett auf zwei Rechnern im Netzwerk installiert und konfiguriert.

    Rechner 1 enthält nun folgende Software:

    • Flugsimulator X
    • Jeehell Server
    • Jeehell FCU
    • Jeehell MCDU
    • Jeehell Overhead Panel
    • Jeehell PFD und ND

    Rechner 2 enthält folgende Software:

    • Jeehell E/WD und SD
    • Jeehell Standby Instrumente
    • Jeehell Soundmodul
    • Active Sky Evolution

    Beide Rechner laufen unter Windows 7 64 Bit.

    Als Flugzeug habe ich mich für den A321 von Project Airbus entscheiden, da dieser das Basis-Model für den FSX mitbringt. Die Anpassungen sind nicht besonders schwer und in der Dokumentation zum Jeehell Airbus enthalten.

    Ein erster Testflug, soweit möglich, hat funktioniert.

    We are one of the best and professional essay writing help services in the field. We always make sure to provide best essays to our clients and never leave our clients dissatisfied.

    Testaufbau der Konstruktion

    Drucken

    Kann man auch auf kleinstem Raum ein Home Cockpit für einen A320 bauen?  Diese Frage stand von Anfang an im Raum. Der Versuch wurde im Dezember gestartet. Die Unterkonstruktion wurde gebaut und die Panels bei Skalarki bestellt.

    Nachdem nun endlich etwas Zeit zur Verfügung stand, habe ich mit dem Aufbau begonnen. Die Panels sind montiert und die Monitor entsprechend dahinter befestigt. Da ich schon seit längerem mit dem Triple Head2Go fliege, musste dieses ebenfalls integriert werden. Leider produziert so ein Testaufbau nichts als Kabelsalat. Allerdings wäre es viel zu früh, sich darum schon Gedanken zu machen.

    Home Cockpit A320 Versuchsaufbau

    Nachdem das Ganze nun steht, wird der Wunsch nach einem Beamer größer ;-)

    Allerdings kommt nun erstmal die Technik dran. Als nächstes wird die FCU bei Skalarki bestellt und aufgebaut. Weiterhin soll als nächstes die linke Seite für den Joystick gebaut werden. Wichtig, damit die endgültigen Maße feststehen.