AI Traffic Editor X
Der perfekte Editor für den AI Traffic im Flugsimulator X

Blog Home Cockpit

  • Dez 2017 (1)
  • Sep 2017 (2)
  • Mai 2017 (1)
  • Apr 2017 (3)
  • Feb 2017 (2)
  • Jan 2017 (2)
  • Dez 2016 (1)
  • Sep 2016 (3)
  • Jul 2016 (1)
  • Jun 2016 (1)
  • Mai 2016 (1)
  • Feb 2016 (1)
  • Dez 2014 (2)
  • Nov 2014 (1)
  • Okt 2014 (6)
  • Aug 2014 (1)
  • Jun 2014 (3)
  • Apr 2014 (1)
  • Feb 2014 (1)
  • Nov 2013 (2)
  • Sep 2013 (8)
  • Jul 2013 (1)
  • Mai 2013 (1)
  • Apr 2013 (2)
  • Sep 2012 (1)
  • Aug 2012 (1)
  • Mrz 2012 (3)
  • Jan 2012 (2)
  • Dez 2011 (2)
  • Gute und schlechte Momente beim Home Cockpitbau

    Drucken

    Bei dem Versuch das Glareshield in Richtung Fenster weiterzubauen musste ich feststellen, dass ich einen Konstruktionsfehler gemacht habe. Der Neigungswinkel des Glareshield passte nicht.

    Das wiederum zwang mich dazu die gesamte Konstruktion inkl. Verkabelung abzubauen. Jetzt zu behaupten ich wäre in dem Moment wirklich sauer gewesen, wäre ein Untertreibung. Aber es blieb keine andere Möglichkeit als die Unterkostruktion nachträglich zu ändern. Also habe ich gestern Abend alles demontiert und die Unterkonstruktion abgesägt. Eine ziemliche unangenehme Arbeit innerhalb eines geschlossenen Raums. Danach weiss man genau was man(n) gemacht hat. Aber es hat funktioniert. Nun könnte ich das Glareshield nach belieben neigen, was aber wie die Fotos zeigen nicht mehr notwendig ist.

    Das gute am heutigen Tag ist, das Glareshield ist wieder befestigt und die restlichen Teile wurden heute angefertigt und passen nun auch. Vorsichtshalber habe ich die Teile gleich auf beiden Seiten getestet um sicher zu sein, dass ich nicht noch mal etwas demontieren muss. Passt!

    Der einzige Wermutstropfen ist nun das die Sitze in der Höhe nicht mehr passen, hier muss ich auch noch nacharbeiten. Alles in Allem entschädigt das gute Ergebnis für den ersten Frust über die Demontage.

    A320-Fenster-1

    Für die Monatge leichter Teile habe ich mich für Flachaluminium entschieden, dies kann leicht in den richtigen Winkel geracht werden. Mein Ursprüngliches Vorhaben die Winkel aus Holz auszusägen habe ich aufgegeben, da das mit der Stichsäge nicht wirklich präzise wäre. Für größere Teile die mehr Stabilität benötigen werde ich Flacheisen einsetzen. Das sollte dann das Fenster in Position halten.

    A320-Fenster-2

    Den Ausschnitt für die Beleuchtung habe ich auch gleich gefertigt, somit muss ich nicht noch mal an den Teilen herumsägen.

    A320-Fenster-3

    Zwischenzeitlich habe ich das ganze schon gespachtelt, somit sind die Vorbereitungen abgeschlossen. Nun kann in den nächsten Tagen geschliffen und lackiert werden. Vorausgesetzt ich kann zeitlich das Tempo beibehalten, werde ich als nächstes die CS Seite in Angriff nehmen. So lange das Wetter es noch zuläßt, kann ich nämlich im Freien sägen, was deutlich angenehmer ist.