AI Traffic Editor X
Der perfekte Editor für den AI Traffic im Flugsimulator X

Blog Home Cockpit

  • Dez 2017 (1)
  • Sep 2017 (2)
  • Mai 2017 (1)
  • Apr 2017 (3)
  • Feb 2017 (2)
  • Jan 2017 (2)
  • Dez 2016 (1)
  • Sep 2016 (3)
  • Jul 2016 (1)
  • Jun 2016 (1)
  • Mai 2016 (1)
  • Feb 2016 (1)
  • Dez 2014 (2)
  • Nov 2014 (1)
  • Okt 2014 (6)
  • Aug 2014 (1)
  • Jun 2014 (3)
  • Apr 2014 (1)
  • Feb 2014 (1)
  • Nov 2013 (2)
  • Sep 2013 (8)
  • Jul 2013 (1)
  • Mai 2013 (1)
  • Apr 2013 (2)
  • Sep 2012 (1)
  • Aug 2012 (1)
  • Mrz 2012 (3)
  • Jan 2012 (2)
  • Dez 2011 (2)
  • Winter im FSX eine kleine Geschichte

    Drucken

    Zwischenzeitlich habe ich mich für Europa bei ORBX eingedeckt OpenLC, EU England und EU Germany North haben Einzug gehalten. Und so habe ich mir dann mal die diversen Airports, nach dem diese mit den diversen Season-Tools auf Winter umgestellt wurden, einmal genauer angesehen.

    Zu meinem Erstaunen musste ich im Februar feststellen, dass große Teile von Deutschland, Belgien, Frankreich, Luxemburg und den Niederlanden keinen Schnee haben. Sofort habe ich vermutet, dass etwas mit den Scenerien nicht in Ordnung ist, oder frühe Software die mal installiert war nun ihre Spuren hinterlässt. Da wurde gleich mal ORBX deaktiviert und gegengeprüft, aber der FSX zeigte danach keine bessere Abdeckung mit Schneetexturen. Ein leichter Anstieg des Frustfaktors war durchaus vorhanden.

    Dann habe ich von der Situation Screenshots gefertigt und im Forum von ORBX mal nachgefragt wie das denn sein kann bzw. wo der Fehler stecken könnte.

    mit_europa

    Die Antwort hat mich dann schon sehr überrascht. Der FSX stellt nur im Januar eine fast vollständige Bedeckung mit Schnee dar im Februar nimmt dies bereits ab. Der FSX regelt dies nicht einfach nach Jahreszeiten, sondern nach Monaten. Mir war diese Tatsache überhaupt nicht bekannt. Danach habe ich mich mal im Developer Forum umgeschaut wie denn Texturen für den Boden erstellt werden. Dabei fand ich Themen in denen klar zu erkennen war, dass man wie auch immer, den Bodentexturen sehr wohl mitgeben kann in welchem Monat sie angezeigt werden soll.

    Wer hätte gedacht das der FSX sowas kann. Gleichzeitig ging mir dann aber durch den Kopf, dass die diversen Hersteller von Szenerien irgendwelche Programme mitliefern mit den man dann die Texturen tauschen kann. Beispielsweise das Season-Tool von Aerosoft. Wobei auch dies nicht alle Airports erfasst. Berlin Brandenburg z. B. hat ein eigens Tool. Damit werden aber gerade die Texturen für Bäume eingestellt und im manchen Scenerien auch die Bodentexturen. Und so konnte ich mir dann ansehen, wie z.B. EDDL mit verschneiten Flächen und Rollwegen aufwartet, die Bäume Schnee haben aber das Umland dann doch eher grün erscheint.

    Sieht auch sehr schön aus, begeistert mich aber nicht wirklich. Was tun?

    Bisher war ich in dem glauben, dass ich viermal im Jahr die Texturen mit den diversen Tools wechseln muss. Was aber nicht richtig ist. Nun kann man aber nicht früher auf eine andere Jahreszeit wechseln, da ansonsten z.B. in München Schnee liegt aber der Airport bereits ohne Schnee daherkommt.

    Ich fand das Alles sehr unbefriedigend, zumal ich es im Home Cockpit schon gerne genau halte.

    Nach einiger Überlegung und dem Problem nicht zu wissen was denn die einzelnen Tools so alles kopieren oder umbenennen, habe ich mich entschlossen genau das herauszufinden. Ich habe mir ein kleines Tool programmiert, welches einen bestimmten Ordner überwachen kann und alle Veränderungen, die an den darin enthaltenen Dateien vorgenommen werden, protokollieren kann.

    Damit war der erste Schritt gemacht, so war es möglich genau zu sehen welche Texturen ersetzt bzw. ausgetauscht werden.

    Im nächsten Schritt habe ich mir dann ein weiteres kleines Tool programmiert, welches ich auf den Namen „Season Switcher X" getauft habe. Dieses soll nun für jeden Monat automatisch eine Batch Datei ausführen welche ich entsprechend aufgebaut habe. Somit kann ich je nach Monat einzelne Airports mit anderen Texturen für Boden und Bäume versehen. Und weil ich bequem bin, kann ich das Tool bei jedem Start des Rechners automatisch ausführen. Es erkennt selbstständig ob für den aktuellen Monat etwas zu tun ist und beendet sich sofort wieder.

    Was bedeutet – Adieu Season Tools der Hersteller.

    Die Batchdateien kann ich mit dem Tool selber erzeugen, damit entfällt die lästige Tipparbeit. Das Ganze geht nun bei mir in den Betatest. Wenn Alles einwandfrei funktioniert werde ich den „Season Switcher X" hier zum Download bereitstellen.